Abbruch und Baustart auf dem Areal Breitehof

13.12.2017 | Arbon

Breitehof

Die HRS Real Estate AG hat diese Woche mit den Abbrucharbeiten auf dem Areal Breitehof begonnen. Anstelle der ehemaligen Forster-Fabrik entstehen dort ab Februar 2018 vier Mehrfamilienhäuser mit 40 Eigentums- und 11 Mietwohnungen. Das Projekt des St.Galler Büros K&L Architekten ist das Resultat eines im Jahr 2012 durchgeführten Architekturwettbewerbs.

Auf dem Breitehof-Areal, in unmittelbarer Nähe zur Arboner Altstadt, entsteht in den kommenden Monaten eine neue Wohnüberbauung mit insgesamt 51 Wohnungen. Die HRS Real Estate AG startete diese Woche mit den dafür nötigen Abbrucharbeiten die voraussichtlich bis Februar 2018 dauern werden.

40 Eigentums- und 11 MietwohnungenDas Projekt «Breitehof» besteht aus vier Mehrfamilienhäusern bei denen die Mehrheit der Wohnungen über Seesicht verfügt. In den Häusern A1 bis A3 entstehen total 40 Eigentumswohnungen. Mit der Vermarktung der kompakten 2 .5- bis 4 .5-Zimmer-Wohnungen mit attraktiven Kaufpreisen von CHF 340‘000.00 bis CHF 710‘000.00 hat die HRS Real Estate AG bereits begonnen (www.breitehof-arbon.ch).Im Haus A4, in Richtung Romanshornerstrasse, entstehen 11 Mietwohnungen mit 1.5 bis 4.5 Zimmern. Die HRS Real Estate AG beginnt demnächst mit dem Verkauf des Objektes im Wert von rund CHF 5,5 Mio. Aufgrund seiner Grösse ist dieses Gebäude ideal für einen privaten Investor geeignet.

Projektwettbewerb

Im Jahr 2012 führte die HRS Real Estate AG einen Architekturwettbewerb für das Areal Breitehof in Arbon durch. Ziel des Wettbewerbs war die Entwicklung eines Gesamtkonzeptes für die Überbauung des Gebietes "Breitehof" mit einer hochwertigen Bebauung und attraktiven Aussenräumen. An diesem Wettbewerb nahmen sechs Schweizer Architekturbüros teil. Mit dem Projekt "WUNDERBAR" hat die K&L Architekten AG aus St.Gallen den Wettbewerb für sich entschieden.

Baustart

Nach Abschluss der Vorbereitungsarbeiten hat die HRS Real Estate AG am 11. Dezember 2017 mit den Abbrucharbeiten der ehemaligen Forster Produktionshalle begonnen. Ziel ist es, im Februar 2018 mit den Bauarbeiten zu starten. Der Bezug der Wohnungen ist gestaffelt, ab Herbst 2019 bis Frühling 2020, vorgesehen.

Für ergänzende Auskünfte:

HRS Real Estate AG
Olivia Valier, PR und Kommunikation
Tel. +41 52 728 80 88
E-Mail: media@hrs.ch

HRS Real Estate AGDie HRS Real Estate AG, eine Tochtergesellschaft der HRS Holding AG, zählt zu den führenden Areal- und Immobilienentwicklerinnen sowie General- und Totalunternehmerinnen der Schweiz. Das inhabergeführte Unternehmen mit Sitz in Frauenfeld beschäftigt rund 330 Mitarbeitende an 14 Standorten in der Schweiz und im Fürstentum Liechtenstein. Zu den prestigeträchtigsten Referenzobjekten zählen der kybunpark in St.Gallen (ehem. AFG-Arena), das Tamedia-Gebäude in Zürich, das Home of FIFA und das FIFA World Football-Museum in Zürich, der Neubau der Messe Basel, der Hauptsitz der PostFinance in Bern, die Tissot Arena in Biel sowie das Swiss Tech Convention Center der EPFL (École polytechnique fédérale) in Lausanne und das Museum Chaplin’s World in Corsier sur Vevey.