HRS stellt erste Neubauprojekte für das Saurer WerkZwei in Arbon vor

01.07.2013 | Arbon

Visu-Wohnen-am-Park-MM

Arbon. Die HRS Real Estate AG stellte heute erste Wohnbau- und Gewerbeprojekte für die Überbauung des ehemaligen Werkareals der Firma Saurer in Arbon vor. Den Projektwettbewerb "Wohnen am Park" gewann das Architekturbüro Burkhalter Sumi aus Zürich. Die Planungen für das begleitende Verfahren auf dem Baufeld A führte das Büro Züst Gübeli Gambetti aus. HRS will noch vor Ende Jahr die entsprechenden Anträge für die Baubewilligungen stellen.

Bevor die HRS Investment AG im Jahre 2012 das ehemalige Saurer WerkZwei mit einer Fläche von mehr als 200‘000 m2 erwarb, fand hierfür eine Testplanung unter der Leitung der Stadt Arbon statt. Diese führte im Jahre 2007 zu einem grenzüberschreitenden Gestaltungsrichtplan sowie zu einem spezifischen Gestaltungsplan "Saurer WerkZwei". Darin wurden die möglichen Baufelder sowie die entsprechenden Strassen und Plätze bereits verbindlich festgelegt.

Projektwettbewerb

Für die Baufelder D und F des Areals lancierte die HRS Real Estate AG im Zeitraum Dezember 2012 bis Mai 2013 einen Projektwettbewerb unter dem Namen "Wohnen am Park". Parallel dazu wurde für einen Kopfbau des Baufeldes A ein begleitetes Workshop-Verfahren durchgeführt.

Renommierte Architekten aus dem In- und Ausland

Am Wettbewerb "Wohnen am Park", der von der Firma Strittmatter und Partner in anonymisierter Form durchgeführt wurde, nahmen im Einladungsverfahren zehn renommierte Büros aus dem In- und Ausland teil. Sie hatten auf einer Fläche von fast 12‘000 m2 eine attraktive Wohnüberbauung für Familien mit teilweiser gewerblicher Nutzung zu planen. Das Preisgericht, bestehend aus Sachverständigen sowie Vertretern der Stadt, entschied sich im Beisein weiterer Fachexperten des Kanton Thurgaus und der Stadt Arbon einstimmig für das Projekt "Nadelstreifen" des Architekturbüros Burkhalter Sumi aus Zürich.

Workshop-VerfahrenFür den westlichen Teil das Baufeldes A fand parallel dazu ein begleitetes Workshop-Verfahren für einen Kopfbau statt. Das Gebäude, das ebenfalls zum neuen Park ausgerichtet ist, sieht Wohnungen für den zweiten Lebensabschnitt vor. Bei diesem besonderen Verfahren konnten die Juroren und Experten konkreten Einfluss auf die Vorschläge und Planungen des Architekturbüros Züst Gübeli Gambetti nehmen. Der Neubau soll zeitgemässen, attraktiven und zugleich auch erschwinglichen Lebensraum bieten.

Ein neuer Park für Arbon

Beide Projekte grenzen an einen neuen Park, der nach Fertigstellung an die Stadt Arbon übergeht. Ein ausgedehntes Netz von Fusswegen erschliesst die öffentliche Grünzone und bietet Anwohnern und Einwohnern von Arbon Raum für Erholung und Freizeit. Das Quartier sowie die Stadt Arbon werden damit entscheidend aufgewertet.

Ausstellung der Projekte

Für diese ersten Neubauprojekte erfolgt nun die Detailplanung, damit per Ende Jahr die entsprechenden Baugesuche eingereicht werden können. Das Siegerprojekt sowie alle weiteren Eingaben des Projektwettbewerbs "Wohnen am Park" können in den nächsten Tagen von der interessierten Öffentlichkeit besichtigt werden. HRS lädt die Einwohner und Einwohnerinnen der Stadt Arbon zu einem Besuch der Ausstellung ein, um sich ein persönliches Bild von der baulichen Entwicklung auf dem ehemaligen Werkareal der Firma Saurer zu machen.

Daten Ausstellung: Donnerstag, 4. Juli 2013, 16.00 – 20.00 Uhr, Freitag, 5. Juli 2013, 16.00 – 20.00 Uhr, Samstag, 6. Juli 2013, 08.00 – 12.00 UhrOrt: Arbomec Gebäude (Obergeschoss), Textilstrasse 2

Für ergänzende Auskünfte:

HRS Real Estate AG
Patricia Loretan, Leiterin Kommunikation & PR
Tel. 052 728 80 88
E-Mail: media@hrs.ch