Tissot-Arena

Biel

Tissot Arena
Webbild Tissot Arena 1
Webbild Tissot Arena 2 1
Webbild Tissot Arena 5
Webbild Tissot Arena 6
Webbilder Tissot Arena 4

Eine Arena für alle Ansprüche

Die 2015 eröffnete Tissot-Arena in Biel ist das einzige Stadion der Schweiz, das Eishockey, Fussball und Curling unter einem Dach vereint. Mit einer Länge von 380 Metern, einer Breite von 120 Metern und einer Höhe von 28 Metern besitzt die Tissot-Arena imposante Masse. Das Fussballstadion bietet 5'100 gedeckte Sitzplätze und ist auf 10'000 Plätze ausbaubar. Das Eishockeystadion umfasst 7'000 Plätze. Die Tissot-Arena lässt sich in kurzer Zeit zur weiträumigen Eventhalle für Konzerte, Ausstellungen, Kongresse oder Messen umgestalten. Nebst den Stadien wird die ''Galerie-Arena'' zur Plattform für Einkaufserlebnisse, wobei stets der Link zu den Sportstadien hergestellt wird.

Interessant ist die unterschiedliche Materialwahl für die Fassaden der Sportarenen. Um die Durchlüftung des Naturrasens zu gewährleisten, besteht die Fassade des Fussballstadions zum grössten Teil aus feuerverzinkten Gitterrosten, während die Eishalle vorwiegend mit Profilwalzblechen in Inox und Aluminium verkleidet ist.
Architektonisch wirkt die Tissot-Arena als strukturierender Generator für die Entwicklung des Gebietes im Osten der Stadt. Als Visavis zur westseitigen Stadtgrenze definiert die öffentliche Sportanlage die Stadterweiterung im Osten neu und schafft Raum für eine Verdichtung zwischen diesen beiden Räumen.

Mit der Zuverlässigkeit eines Schweizer Uhrwerks

Eine Arena dieser Grössenordnung in nur zweieinhalb Jahren zu realisieren, entspricht einer wahren Meisterleistung. Dieses hochgesteckte Ziel konnte HRS nur dank viel Erfahrung und einer straff geführten Bauleitung und Koordination erreichen: Zeitweise haben 600 Personen gleichzeitig auf der Baustelle gearbeitet. Erschwerend kam hinzu, dass die Nutzung einiger Flächen erst während der Bauzeit genau definiert wurde.

Informationen

Bauherrschaft
Stadt Biel, Biel (Eis- und Fussballstadion) Kumaro Delta AG, Wollerau (Mantelnutzung)

Leistungsumfang HRS
Projektentwickler und Totalunternehmer mit der vollen Kosten-, Qualitäts- und Termingarantie.

Architektur
ATS Architektenteam Stades de Bienne c/o, GLSArchitekten AG, Biel und Geninasca-Delefortrie SA, Neuchâtel

Grundstücksfläche
88'600 m2

Gesamtkosten
CHF 250 Mio.

Bauzeit
Dezember 2012 – September 2015

Kontakt

HRS Real Estate AG
Feldstrasse 30
3073 Gümligen

+41 58 122 86 00
guemligen@hrs.ch

News

Weitere Projekte